18.7. – 1. Mondlandung

Um 8.30 Uhr wurden die Kinder von drei überaus erfahrenen Astronauten geweckt. Gestärkt durch ein nahrhaftes Frühstück konnten die auszubildenden Astronauten in der ersten Testphase ihr Können unter Beweis stellen. In einem Parcour im Raumfahrtsanzug, bei der Simulation eines Raketenstarts und mit dem Gefühl der Schwerelosigkeit konnten unsere Frischlinge erste Erfahrungen mit den extremen Bedingungen im Weltall machen. Nach einem leckeren Mittagessen sollten unsere Teilnehmer ihr Talent als Ingenieure beweisen, indem sie eine Rakete entwarfen und auch bauen durften. Die zukünftigen Astronauten bewiesen sehr viel Kreativität und Fachwissen über das Universum, die NASA, die erste Mondlandung und Raumschiffe. Da auf unserem Gelände extreme Hitze herrschte, konnten wir uns mit Wasser und Wasserballone abkühlen. Eine Seilbahn bildete ein weiteres Highlight an unserem Übungstag. Nach dem Abendessen konnten die Teilnehmer ihren Abend in der Gruppe ausklingen lassen, einige verbrachten diese am Feuer und andere assen einen feinen Coup im nächsten Restaurant. Um 22.30 Uhr fielen alle Astronauten müde in ihre „Betten“.

Comments are closed.